Jever - Mit Anschaffungen im Wert von rund 9000 Euro hat der Förderverein der Ortswehr Jever im vergangenen Jahr die Einsatzkräfte weiter ausgestattet: Unter anderem konnten 25 Helmlampen und 70 Wintermützen für die Einsatzabteilung angeschafft werden. Die größte Investition 2019 war eine kürzlich beschaffte Wärmebildkamera im Wert von 4522 Euro.

Für dieses Jahr beabsichtigt die Ortswehr Jever die Anschaffung von Sommerjacken. Der Förderverein hat beschlossen, die Hälfte der Kosten zu übernehmen.

Seit Gründung des Fördervereins im November 2010 konnten Anschaffungen im Wert von 58 000 Euro getätigt werden. Das berichtete Vorsitzender Helmer Schönheim in seinem Jahresbericht. Aufgabe des Fördervereins ist, Geld für Anschaffungen zu sammeln, die über die Pflichtausstattung hinausgeht – für die reguläre Ausstattung ist die Stadt Jever zuständig. Doch es gibt immer Gerätschaften, Werkzeug und Schutzausrüstung, die den Einsatzkräften ihre Arbeit zusätzlich erleichtern, aber nicht regulär vorgesehen sind.

Helmer Schönheim dankte den Mitgliedern und Spendern – ohne ihre Unterstützung seien Anschaffungen für die Kinderfeuerwehr, die Jugendfeuerwehr, und die Einsatzabteilung nicht möglich.

Im Lauf der vergangenen Jahre ist die Mitgliederzahl in Förderverein Stück für Stück gestiegen. Allein im vergangenen Jahr sind 12 neue Mitglieder hinzugekommen. 2 Euro beträgt der monatliche Mitgliedsbeitrag und fließt komplett in Anschaffungen.

„Jeder Bürger unserer Marienstadt kann sich darauf verlassen, dass die Mitglieder der Feuerwehr Jever allen helfen, die in Gefahr geraten sind – rund um die Uhr. Dazu brauchen sie die beste Ausrüstung und dabei wollen wir helfen“, so Schönheim.

Und dann gab es noch eine Premiere: Der Förderverein nahm zum ersten Mal eine Ehrung vor. Der scheidende stellvertretende Vorsitzende Franz Polter, der sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellte, wurde zum Ehrenmitglied des Vorstandes erklärt. Polter gehört zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins und war schon in seiner aktiven Zeit als Ortsbrandmeister ein Verfechter des Fördervereins. „In den letzten zehn Jahren hat Franz Polter den Verein dahin gebracht, wo er jetzt steht. Heute ist es an uns, dir ein großes Dankeschön auszusprechen“, dankte Schönheim dem ersten Ehrenmitglied.