• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Landkreis bildet Krisenstab

08.07.2013

Wittmund Rund 1200 der insgesamt 1700 Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Wittmund müssen nach den Ferien in Containern unterrichtet werden, nachdem ein Großbrand am Freitag 35 Klassenzimmer und 20 Funktionsräume zerstört hat. Ebenso vernichtet wurde der Verwaltungstrakt und der komplette Schulbuchbestand, hieß es am Sonnabend bei einem Besuch der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Unglücksort. Das Feuer hat nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund acht Millionen Euro verursacht. Brandursache war die Explosion einer Gasflasche bei Dachdeckerarbeiten.

„Es war Glück im Unglück, dass das Feuer in den Ferien ausgebrochen ist“, sagte die Ministerin. „Ich bin froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist und danke allen Helfern“, setzte sie hinzu. Heiligenstadt kündigte eine schnelle und unbürokratische Hilfe der Landesregierung beim Wiederaufbau „einer der größten Kooperativen Gesamtschulen in Niedersachsen“ an. Sie stelle sofort einen Staatssekretär als Ansprechpartner und Unterstützer für den Landkreis Wittmund zur Verfügung. Außerdem denke sie über zusätzliche Anrechnungsstunden für die 130 Lehrkräfte nach.„Ich möchte hier ein klares Signal geben. Die Unterstützung des Landes ist da“, sagte die Ministerin.

Unterdessen hat der Landkreis Wittmund einen Krisenstab gebildet, der sich um den Wiederaufbau der Schule kümmert. Heute findet ein Gespräch mit Versicherungen, Vertretern der Landesschulbehörde und Baufachleuten statt. Zum Glück, so der stellvertretende Landrat Friedhelm Hass (SPD), stehe die Brandursache einwandfrei fest.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.