• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Autobahndreieck Leer wird gesperrt

17.05.2018

Leer Wer über die Autobahn aus Emden kommt oder nach Emden möchte, muss sich in den kommenden Wochen auf Umwege einstellen. Hintergrund ist: Das Autobahndreieck Leer wird runderneuert – ebenso wie das Streckenstück auf der A 28 zwischen dem Kreuz und der Anschlussstelle Leer-Ost. Die Arbeiten gehören zu einem bis November angesetzten Gesamtpaket, in dem auch die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Leer-West und dem Autobahndreieck Leer erneuert wird.

Die Sperrung des Autobahn-Kreuzes und des Streckenabschnitts in Richtung Oldenburg erfolgt am 24. Mai. Von da an wird der Verkehr zunächst je einspurig über die Richtungsfahrbahn Oberhausen geführt. Deshalb kann aber niemand am Autobahnkreuz in Richtung Emden abbiegen – oder aus Emden in Richtung Oldenburg. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird mehrere Umleitungen ausweisen. Wer über die Autobahn aus Richtung Emsland kommend nach Emden will, wird entweder direkt nach dem Emstunnel über die Kreisstraße 1 nach Neermoor und über die Landesstraße 2 zur dortigen Anschlussstelle geführt. Alternativ können Autofahrer auch in Leer-Nord abfahren und von dort über die Bundesstraße 70 nach Neermoor gelangen.

Wer von Emden aus in Richtung Oldenburg fahren will, hat auch zwei offizielle Möglichkeiten: Die Behörde empfiehlt, in Veenhusen von der Autobahn 31 abzufahren und von dort aus über die Landesstraße 24 bis Hesel und weiter über die Bundesstraße 72 bis zur Anschlussstelle Filsum zu gelangen.