LEMWERDER - Zu einem Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Lemwerder am Montag um 13.50 Uhr gerufen: Eine Busfahrerin bat um Unterstützung. Beim Versuch zu wenden, hatte sie sich mit ihrem Reisebus an der Kreuzung Ritzenbütteler Straße/Ecke Bardewischer Straße festgefahren.

Vermutlich wusste sie nicht, dass es zwischen der Bardewischer Straße und dem Kundenparkplatz eines Einzelhandelsgeschäftes einen starken Höhenunterschied gibt. Beim Wendemanöver hatte die Fahrerin die Steigung unterschätzt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte dies zur Folge, dass das Heck auf die Straße aufsetzte und eine Weiterfahrt unmöglich war. Die Feuerwehr half aus: Mit Hebekissen, Gehwegplatten und Unterleghölzer gelang es, den Bus freizufahren. Bis auf eine kleine Menge ausgelaufenes Motoröl und Kühlflüssigkeit sind keine Schäden entstanden. Die Busfahrerin konnte die Fahrt fortsetzen. Die Feuerwehr beendete den Einsatz kurz vor 16 Uhr.