Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Kaffeenachmittag Mit Vollgummireifen zum Einsatzort gefahren

LEMWERDER - Bei einem gemütlichen Kaffeenachmittag wurden fünf Alterskameraden der Feuerwehr für insgesamt 290 Jahre Dienst in Lemwerder geehrt. Einen Neueintritt in die Seniorenabteilung gab es im Feuerwehrhaus ebenfalls zu feiern. Gemeindebrandmeister Hartwig Sondag bat Holger Johannesmann zum Rednerpult, wo seine Arbeit auch von Kreisbrandmeister Werner Zirk und Bürgermeister Hans-Joachim Beckmann gewürdigt wurde.

Als Hausmeister im Einsatz

Weiter ging es mit den 50-Jährigen Mitgliedschaften. Hauptfeuerwehrmann Rolf Kranz und der ehemalige Ortsbrandmeister Herbert Eilers, waren beide am 1. Oktober 1960 in die Freiwillige Feuerwehr von Bardewisch eingetreten. Bis heute arbeitet Rolf Kranz dort als Hausmeister im Feuerwehrhaus. Auch Herbert Eilers hat viel geleistet: Bei ihm trat die erste Frau der Gemeinde den Brandschützern bei, und er gehörte 2003 zu den Gründern der ersten Kinderfeuerwehr in der Wesermarsch.

Karl Isermann und Heino Wachtendorf traten vor 60 Jahren der Feuerwehr bei. Seine 70-jähriges Mitgliedschaft feierte Ehrengemeindebrandmeister Johannes Vosteen. 1941 war er in die Feuerwehr Bardewisch eingetreten. Als Maurer baute er das Feuerwehrhaus Lemwerder mit. Auch am Aufbau des Spielmannszugs und der Jugendfeuerwehr war er beteiligt.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich einiges verändert. So erinnert sich Hermann Brockmeyer, der 1976 Vosteen als Ortsbrandmeister von Bardewisch ablöste, noch an die Vollgummireifen der Fahrzeuge kurz nach dem Krieg. Die platzten nicht bei Hitze.

Schnell am Brandort

Auch die Alarmierung der Einsatzkräfte war nicht einfach. Vor 50 Jahren war es noch etwas Besonderes, ein Telefon zu haben. Eine Funkmeldeanlage wurde in Bardewisch erst Ende der 70er Jahre eingeführt. „Die Alarmierung lief damals über ein Schneeballsystem. Die Ausrückzeit von sieben Minuten wurde dabei trotzdem oft sogar noch unterschritten“, erklärte Ehrenmitglied Brockmeyer.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Polizei Schortens sucht Zeugen Unfall mit Fahrerflucht

Schortens

Friesenhörn-Nordsee-Klinik Horumersiel Jobday lockt viele Bewerber

Klaus Homola Horumersiel

Nach Ogbe und Lomazs Center Klassen vergrößert Oldenburger Krankenlager

Niklas Benter Oldenburg

Niedersachsen macht Energie-Vorgaben So schaffen Kommunen Platz für Windkraftanlagen

Stefan Idel,Büro Hannover Hannover

102-Jähriger in Nordenham feiert Jubiläum beim Sozialverband Max Schmeling aus der Ferne gesehen

Hergen Riedel Nordenham
Auch interessant