• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Mörder aus Norddeutschland: „Maskenmann“ soll Kind in Frankreich getötet haben

25.01.2021

Celle Gegen den in Deutschland zu lebenslanger Haft verurteilten sogenannten Maskenmann ist wegen Mordes an einem Minderjährigen in Frankreich ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Es werde außerdem unter anderem wegen Entführung eines unter 15-Jährigen ermittelt, bestätigte die Staatsanwaltschaft in Nantes der Deutschen Presse-Agentur in Paris am Dienstag. Der 50-Jährige war am 20. Januar aus der Justizvollzugsanstalt Celle in die JVA Offenburg gebracht worden, wo er den Franzosen übergeben wurde.

Medienberichten zufolge ist der Mann Verdächtiger im Fall des kleinen Jonathan, der 2004 aus einem Schullandheim in Saint-Brevin-les-Pins in Westfrankreich entführt worden war. Die Leiche des 1994 geborenen Jungen war wenige Wochen später entdeckt worden. In Deutschland hatte der „Maskenmann“ jahrelang kleine Jungen missbraucht und drei von ihnen im Alter von 8, 9 und 13 Jahren ermordet. Zwischen 1992 und 2001 schlich er sich in Norddeutschland nachts maskiert an die Betten seiner Opfer. 2012 wurde er vom Landgericht Stade verurteilt.

Das Oberlandesgericht Celle hatte im Dezember einem europäischen Haftbefehl stattgeben. Nach maximal acht Monaten soll er nun nach Niedersachsen zurückkehren. „Was ich brauche, ist, dass er die Wahrheit sagt“, hatte Jonathans Mutter zuletzt dem Sender France Télévisions gesagt. „Er muss sagen, ob er es wirklich war, was er mit ihm gemacht hat.“ Sie müsse wissen, ob ihr Sohn besonders gelitten habe. Die Spur des deutschen Verdächtigen wurde in Frankreich schon mehrfach verfolgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.