• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach Unfall gestört

NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Zwei Großfamilien gehen aufeinander los

26.03.2018

Nordhorn Angehörige zweier Großfamilien sind in Nordhorn mit Messern, Schlagstöcken, Baseballschlägern und einer Machete aufeinander losgegangen. Rund 40 Männer hätten sich am Samstag bei der Massenschlägerei im Stadtgebiet geprügelt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Beamten setzten Reizgas und Schlagstöcke ein, um die libanesischen und irakischen Kontrahenten voneinander zu trennen und eine weitere Eskalation zu vermeiden. Erst nachdem weitere Kräfte der Bundespolizei eintrafen, konnten die Gruppen getrennt werden. Der Auslöser für die Schlägerei war zunächst unklar.

Die Polizei nahm die Personalien aller Beteiligten auf und ermittelt wegen Landfriedensbruchs, Verstößen gegen das Waffengesetz und gefährlicher Körperverletzung. Durch das Reizgas wurden zwei Polizisten leicht verletzt, ein Schläger kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Insgesamt waren etwa 40 Polizisten an dem Einsatz beteiligt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.