• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Familie rettet sich vor Flammen ins Freie

31.01.2018

Nordwohlde Ein Haus, ein Wohnmobil, ein Auto und zwei Carports sind in Nordwohlde am Montagabend in Flammen aufgegangen. Der Brand ging von einem der Carports auf die darunter stehenden Autos und dann auf das Einfamilienhaus über, wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte. Die Bewohner des Hauses, eine Mutter mit zwei Kindern und einem Hund, konnten sich nach draußen retten, ohne verletzt zu werden. Die Beamten schätzten den Schaden auf etwa 400 000 Euro. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar.

Die Mutter hatte gegen 21 Uhr ein Knistern gehört, die Jalousie des Schlafzimmers geöffnet und die Flammen gesehen. Daraufhin schnappte sie sich ihre acht und zehn Jahre alten Kinder und flüchtete zu den Nachbarn. Die Flammen griffen von den Carports aus über den Dachvorsprung auf den Dachstuhl über. Das Haus ist nun unbewohnbar. „Auch das Wohnmobil und das Auto sind komplett ausgebrannt“, die Carports seien zerstört, sagte ein Polizeisprecher.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 120 Einsatzkräften vor Ort. „Die Löscharbeiten waren nicht einfach“, hieß es. Laut der Polizei steht das Haus in einem dicht bebauten Wohngebiet und war nur durch eine Stichstraße erreichbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.