• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Mit 100 Stundenkilometern durch die Stadt: Rasante Fahrt durch Oldenburg – Polizei verdächtigt 19-Jährigen

07.12.2021

Oldenburg Nach einer Autofahrt mit überhöhtem Tempo ermittelt die Polizei gegen einen 19-jährigen Oldenburger. Der soll am Samstag mit einem schwarzen VW Eos in der Stadt unterwegs gewesen sein. Dabei ist der Mann laut Zeugen über zwei rote Ampeln gefahren und hat dabei mindestens zwei Fußgänger gefährdet, die die Straße überqueren wollten.

Gegen 14.20 Uhr soll der 19-Jährige im Bereich des Lokals Rondell an der ersten roten Ampel vorbeigefahren sein. Nur kurz darauf dann an der Straße Stau/Ecke Güterstraße an einer weiteren. Hier habe er stark bremsen müssen, um die Fußgänger nicht anzufahren. Anschließend passierte der Eos mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde die Unterführung am Bahnhof.

Die beiden Fußgänger und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 7904115 zu melden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.