• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Mehrere Unfälle auf rutschigen Straßen

19.01.2019

Oldenburg /Bösel Niedersachsens Autofahrer müssen sich am Freitagmorgen auf glatte Straßen einstellen. Bereits seit Donnerstagabend kam es zu einigen glättebedingten Unfällen. Besonders schwer traf es eine 22 Jahre alte Autofahrerin in Bösel im Landkreis Cloppenburg, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Die junge Frau war am späten Donnerstagabend auf der Hauptstraße unterwegs, als sie frontal mit dem Wagen eines 28-Jährigen zusammenstieß. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt. Sein 25 Jahre alter Beifahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 54.000 Euro. Die genaue Unfallursache war zunächst unklar. Die Glätte habe aber eine Rolle gespielt, wie der Sprecher weiter sagte.

In der Umgebung von Oldenburg kam es in der Nacht zum Freitag zu sieben Unfällen, die auf Glätte zurückzuführen waren. Die Autobahn 29 musste nach Polizeiangaben am Donnerstagabend zwischen dem Autobahnkreuz Wilhelmshaven und der Anschlussstelle Sande zeitweise gesperrt werden. Hier war ein 28-Jähriger aus Zetel gegen 21 Uhr mit seinem Auto ins Schleudern geraten und gegen eine Schutzplanke geprallt. Verletzt wurde er dabei nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6500 Euro. Zur Reinigung der Fahrbahn blieb die Autobahn halbseitig bis 23.30 Uhr gesperrt.

Gegen 21.40 Uhr kam es im Autobahnkreuz Wilhelmshaven zum nächsten Glätteunfall, bei dem ein Pkw-Fahrer in die Außenschutzplanke geriet.

Doppelt Pech hatte ein 26 Jahre alter Autofahrer, der am Donnerstag gegen 22.10 Uhr im Kreis Friesland mit seiner 19-jährigen Beifahrerin auf der Bundesstraße 436 verunglückte. Auf glatter Straße war er mit Sommerreifen zu schnell unterwegs. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, die Beifahrerin wurde leicht verletzt. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass die amtlichen Kennzeichen nicht zum Fahrzeug passten und als entwendet gespeichert waren. Außerdem hatte der Fahrer keinen Führerschein. Da auch kein Eigentumsnachweis über das Fahrzeug erbracht werden konnte, wurde dieses sichergestellt.

Im Kreis Wesermarsch ist eine 21-jährige Frau aus Delmenhorst bei einem Unfall am Freitag gegen 2 Uhr auf der B 212 in Berne leicht verletzt worden. Sie verlor laut Polizei in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Dacia. Das Auto geriet ins Schlingern und kollidierte mit einem Baum. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei rund 5000 Euro.

Hoher Sachschaden ist nach Polizeiangaben bei einem Unfall auf der B 211 in Ovelgönne entstanden. Ein 35-jähriger Mann aus Oldenburg geriet am Donnerstag gegen 22 Uhr mit seinem Chevrolet nach einem Überholvorgang ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam stark beschädigt in einem Graben zum Stehen und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Schaden wurde auf 25.000 Euro geschätzt. Der 35-Jährige blieb unverletzt.

Auf den Autobahnen 1 und 29 rund um das Ahlhorner Dreieck meldete die Polizei vier glättebedingte Unfälle in der Nacht zum Freitag.

Auch im Landkreis Lüneburg und im Raum Osnabrück kam es zu einigen glättebedingten Unfällen. Hier blieb es nach Angaben der Polizei jedoch bei Blechschäden. In Barsinghausen bei Hannover kam zudem ein Autofahrer wegen der Glätte von der Straße ab und landete in einem Graben. Er blieb unverletzt.

Streufahrzeuge sind im Einsatz; dennoch appelliert die Polizei aufgrund der Wetterprognose für die nächsten Tage um besondere Vorsicht. Es ist vereinzelt mit Straßenglätte zu rechnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.