• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Richter appelliert an Högel: „Sagen Sie die Wahrheit“

22.02.2019

Oldenburg „Es ist für die Wahrheit nie zu spät“ – mit eindrücklichen Worten hat Richter Sebastian Bührmann im Mordprozess gegen Niels Högel an den Angeklagten appelliert. „Wir alle, die wir hier sitzen, gieren nach Wahrheit“, sagte Bührmann zu Beginn des 12. Verhandlungstages am Donnerstag in der Oldenburger Weser-Ems-Halle. Er verwies auf die Angehörigen von toten Klinikpatienten im Saal: „Wenn Sie noch irgendwas Gutes tun wollen in diesem Verfahren für die Leute, dann ist das die Wahrheit.“

Högel ist angeklagt, zwischen den Jahren 2000 und 2005 hundert Patienten auf Intensivstationen in Oldenburg und Delmenhorst ermordet zu haben, indem er ihnen heimlich Medikamente in Überdosis spritzte. Högel hat 43 Taten zugegeben, 52 weitere schließt er nicht aus. Lediglich fünf Vorwürfe streitet er ab.

Bührmann zielte mit seinem Appell aber vor allem auf Taten ab, die möglicherweise unentdeckt geblieben sind bislang. So konnte die Polizei keine Nachweise für Morde im Jahr 2002 finden. Damals war Högel von der herzchirurgischen Intensivstation des Klinikums Oldenburg in die Anästhesie gewechselt. Zeugen hatten berichtet, auch dort sei es zu Auffälligkeiten gekommen. Die Klinikleitung hatte sich dann von Högel getrennt und ihn vorzeitig freigestellt. Es sei offensichtlich, so Richter Bührmann, „dass man Sie loswerden wollte. Die Vorstellung, dass Sie in dieser Zeit einfach nur stillgehalten haben, fällt, wenn man sich das Gesamtbild betrachtet, schwer“.

Die Verhandlung wird zurzeit mit Zeugenvernehmungen fortgesetzt. Geladen sind mehrere Ex-Kollegen von Högel aus dem Klinikum Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.