• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Ermittlungen Im Kreis Osnabrück: Mordkommissionen sollen Leichenfunde aufklären

28.12.2018

Osnabrück Die Ermittlungen der Polizei nach dem Fund zweier Leichen im Kreis Osnabrück vor Weihnachten laufen auf Hochtouren. Es seien zwei Mordkommissionen gebildet worden, sagte am Donnerstag der Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück, Alexander Retemeyer. Über die Feiertage seien dafür alle verfügbaren Ermittler zusammengezogen worden. Neue Erkenntnisse könne er aber noch nicht vermelden.

In der Woche vor Weihnachten hatte eine Spaziergängerin in einem Waldstück bei Hasbergen die Leiche einer 75 Jahre alten Frau aus Melle entdeckt. Die Identität der Toten konnten die Ermittler erst am Wochenende klären. Zuvor hatten sie die Bevölkerung um Mithilfe gebeten und dabei Bilder der Toten veröffentlicht.

In einem weiteren Fall ermittelt die Polizei nach dem gewaltsamen Tod eines 55 Jahre alten Mannes in Glandorf. Die Leiche war in der vergangenen Woche in seiner Wohnung gefunden worden. Nachbarn hatten die Beamten informiert, nachdem sie den Mann längere Zeit nicht mehr gesehen hatten. Vermutlich war er schon seit drei Wochen tot.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.