• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Festnahme In Osnabrück: Polizei findet bei „falschen Polizisten“ drei Kilo Gold

18.02.2020

Osnabrück Bei der Festnahme mutmaßlicher „falscher Polizisten“ hat die echte Polizei drei Kilogramm Gold entdeckt. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Neuss und Düsseldorf mit. Im Auto der Verdächtigen seien Fahnder auf Goldbarren im Wert von 150.000 Euro gestoßen. Der Zugriff sei bereits vergangene Woche in Osnabrück erfolgt - ein Mann aus Bremen gehört zu den Verdächtigen.

Drei Verdächtige im Alter von 20 bis 22 Jahren aus Köln und der 27-jährige Bremer säßen inzwischen in Untersuchungshaft. Nach einem Fall am 11. Dezember 2019 in Neuss hatte die Polizei die Ermittlungskommission „Sparbuch“ gegründet. Über die Telefondaten der Anrufer, die sich bei ihren Opfern als Polizisten ausgegeben hätten, sei man ihnen auf die Schliche gekommen.

Die mutmaßliche Bande stehe im Verdacht, weitere Taten in Recklinghausen und Mettmann begangen zu haben. Das Gold soll aus einem Coup in Mettmann stammen. „Falschen Polizisten“ geben oft vor, ihre Opfer vor Einbrechern zu beschützen, indem sie ihr Vermögen in Verwahrung nehmen.

Nach den Festnahmen in Osnabrück erfolgten Wohnungsdurchsuchungen in Bremen und Köln. Dabei seien umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden sowie mehr als 30.000 Euro Bargeld.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.