• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Flucht Richtung Niederlande: Geldautomat in Osnabrück gesprengt – keine Spur von Tätern

15.04.2020

Osnabrück Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag einen Geldautomaten in einem Osnabrücker Einkaufszentrum an der Blankenburg im Stadtteil Hellern gesprengt. Anwohner hätten von zwei kurz aufeinanderfolgenden Detonationen berichtet, teilte eine Polizeisprecherin mit. Kurz darauf sei ein hochmotorisiertes Auto auf die nahe gelegene Auffahrt zur Autobahn 30 in Richtung Niederlande gefahren. Weder das Kennzeichen noch die Anzahl der Täter sind laut Polizei bekannt.

Der gesprengte Automat war von außen zugänglich. Die Trümmerspur der Explosion erstreckte sich laut Polizei bis auf die gegenüberliegende Straßenseite. Auch am Gebäude des Einkaufszentrums und einem daneben liegenden Bekleidungsgeschäft sei ein hoher Schaden entstanden. Ob die Täter tatsächlich Geld erbeuteten, stand zunächst nicht fest.

Lesen Sie auch:

Attacken In Bunde, Verden Und Goslar
Geldautomaten gesprengt – Flüchtige rammen Polizeiauto

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.