• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Vater erstochen: Psychisch Kranker vor Gericht

15.10.2019

Osnabrück Weil er seinen Vater bei einem Streit tödlich verletzt haben soll, steht seit Montag ein Mann aus Ankum (Kreis Osnabrück) vor dem Landgericht Osnabrück. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 20-Jährigen vor, dass er am 9. April bei einer Auseinandersetzung in der gemeinsamen Wohnung seinem Vater mit einem Küchenmesser in den Hals gestochen haben soll. Das 56 Jahre alte Opfer starb nach kurzer Zeit an den Verletzungen. Allerdings geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der 30-Jährige wegen einer psychischen Erkrankung schuldunfähig ist.

Weil sie ihn für eine Gefahr für die Allgemeinheit hält, will die Staatsanwaltschaft ihn dauerhaft in eine psychiatrische Klinik einweisen. Der Beschuldigte ist jetzt bereits vorläufig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Bis zum 14. November sind noch vier weitere Verhandlungstermine geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.