Wiefelstede - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag gegen 15.48 Uhr auf der Borbecker Landstraße in Wiefelstede gekommen. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt, teilte die Polizei Rastede mit.

Ein 28-Jähriger Oldenburger war mit seinem Opel auf der Straße in Richtung Oldenburg unterwegs. Um eine Fahrzeugschlange, die sich an einer Linksabbiegerspur gebildet hatte zu umgehen, überholte er die Fahrzeuge. Dabei übersah er nach Polizeiangaben das entgegenkommende Audi-Cabriolet eines 49-jährigen Oldenburgers, der die Straße in Richtung Wiefelstede befuhr. Es kam zu einer frontalen Kollision, bei der beide Autos durch die Wucht des Aufpralls in einen Straßengraben geschleudert wurden. Die Fahrer wurden schwer verletzt in die Ammerlandklinik gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 30 000 Euro, so die Polizei.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Rastede unter t 04402/ 924 41 15 zu melden.