• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Sturmflut reißt Kante vom Strand auf Wangerooge

28.12.2016

Norddeich /Buxtehude Sturmtief „Barbara“ hat mit kräftigem Nordwestwind eine leichte Sturmflut an die niedersächsische Nordseeküste getrieben. Für Strände und Flächen vor den Deichen bestand dabei am Dienstag Überflutungsgefahr. Größere Schäden wurden bis zum Mittag nicht bekannt. Auf den Inseln begannen Mitarbeiter des Landesbetriebes NLWKN mit einer Bestandsaufnahme, um bei ablaufendem Wasser Dünenabbrüche zu kontrollieren. Bis zum Abend sollte der Wind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes deutlich abnehmen.

Auf der Insel Wangerooge hatten Wind und Sturm am Bade- und Burgenstrand eine Kante von anderthalb Metern Höhe weggerissen. Für den Transport der fehlenden 50.000 Kubikmeter Sand rechnete Bürgermeister Dirk Lindner mit rund 350.000 Euro Kosten. Stellenweise hatte das Hochwasser in der Nacht zum Dienstag mehr als zwei Meter über dem mittleren Tidehochwasser gelegen, hieß es beim NLWKN.

Wegen hoher Wasserstände fielen am Vormittag die Fähren von Harlesiel zur Insel Wangerooge und zurück aus. Die derzeit einzige Fährverbindung von Cuxhaven nach Helgoland verkehrte wieder nach Fahrplan, nachdem sie am Montag wegen stürmischer Winde und hohen Seegangs pausieren musste.

Auf der Insel Norderney hatten orkanartige Böen am zweiten Weihnachtstag für Sturmschäden und mehrere Einsätze der Feuerwehr gesorgt. Helfer mussten eine Glastrennwand und mehrere Dämmplatten an einer Baustelle sichern.

In anderen Regionen Niedersachsens sorgten umgestürzte Bäume für Behinderungen im Verkehr. Nach Beseitigung eines Sturmschadens ist die S-Bahn-Strecke S 3 im Kreis Stade am Dienstagmorgen wieder freigegeben worden. Dort war ein Baum am Montagabend in die Oberleitung gefallen und hatte die Frontscheibe einer S-Bahn zerstört. 25 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.