Am Freitagabend um 20.21 Uhr wurden die Feuerwehren Hooksiel, Waddewarden und Hohenkirchen durch die Leitstelle Friesland-Wilhelmshaven zu einem Traktorbrand alarmiert. Brandort war ein landwirtschaftliches Gehöft zwischen Hooksiel und Horumersiel. Dort brannte ein Traktor mit Anhänger an einem Stall und einem Gülle-Lagerbehälter. Der Brand konnte von den Feuerwehr-Kräften auf den Traktor begrenzt werden, auch der angekuppelte Anhänger konnte geschützt und vor Schaden bewahrt werden. Der Trecker konnte nicht gerettet werden: Als die Hooksieler Kräfte fünf Minuten nach Alarmierung eintrafen, stand er bereits in Vollbrand. Der angrenzende Stall mit rund 80 Tieren wurde mittels Drucklüfter belüftet und rauchfrei gehalten. Es waren ca. 40 Kräfte Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen im Einsatz. Sie konnten einen Gebäudeschaden verhindern, Personen wurden nicht verletzt. Am Sonntag kurz nach 22 Uhr mussten die drei Feuerwehren erneut los: Im Hooksieler Seniorenwohnheim Azurit hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Dort hatte eine Bewohnerin eine Herdplatte angeschaltet, auf der etwas Brennbares stand – das fing Feuer und der Rauchmelder piepte los. Als die Hooksieler Wehr eintraf, war der Kleinbrand bereits gelöscht. Die Hohenkirchener und Waddewarder konnten die Fahrt abbrechen. Flur und Küche wurden belüftet und rauchfrei geblasen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

BILDer: Feuerwehr