• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Unbekannter bedroht Angestellten mit Cuttermesser

03.09.2019

Visbek Die Polizei ermittelt nach einem schweren Raubüberfall auf eine Tankstelle in Visbek (Kreis Vechta).

Ein bislang unbekannter männlicher Täter hat am Sonntag gegen 18.10 Uhr die Tankstelle an der Rechterfelder Straße überfallen. Er bedrohte den 77 Jahre alten Angestellten mit einem Cuttermessers und verlangte, Bargeld aus der Kasse herauszugeben. Es kam zu einer Rangelei, bei der das Opfer zu Boden gestoßen wurde. Danach entwendete der Unbekannte die Kasse und flüchtete zu Fuß.

Die Kasse konnte in einer naheliegenden Hecke aufgefunden werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Der Angestellte blieb unverletzt.

Der Unbekannte soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, schlank und sportlich sein. Er soll ein schmales Gesicht und einen dunklen Teint haben, so die Angaben der Polizei. Außerdem soll er akzentfrei Hochdeutsch gesprochen haben. Bekleidet war der Täter den Angaben nach mit einer grauschwarzen Wollmütze, einem dunkelgestreiften Oberteil und dunklen Sneakers. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Visbek (Tel. 04445/351) oder die Polizei Vechta (Tel. 04441/9430) entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.