• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Löninger Gestorben
Erster Corona-Toter im Landkreis Cloppenburg

NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Zu Wenig Freiwillige: Wangerooge will Pflichtdienst bei Feuerwehr einführen

16.12.2019

Wangerooge Auf der Insel Wangerooge könnten Einwohner wegen des Mangels an Freiwilligen bald zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet werden: Nur eine Interessierte war einem gemeinsamen Appell der Gemeinde und der Freiwilligen Feuerwehr nachgekommen, sich zum Dienst in der Inselwehr zu melden. Doch das ist zu wenig, um die Sollstärke der Feuerwehr von 26 Einsatzkräften zu erreichen.

Das Problem: Junge Inselbewohner, zugleich aktiv in der Feuerwehr, ziehen aufs Festland; dort haben sie bessere berufliche Perspektiven. Die Zahl der Einsatzkräfte sank dadurch zuletzt auf 16.

2010/11 gab es diese Situation auf der Insel schon einmal. Damals hatte der Gemeinderat die Satzung über die Einrichtung einer Pflichtfeuerwehr verabschiedet. Danach kann jeder Wangerooger Bürger zwischen 18 und 55 Jahren zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet werden, wenn er oder sie dazu physisch und psychisch in der Lage ist.

Diese Satzung wird in der Ratssitzung an diesem Dienstag aktualisiert und soll dann zum 1. Januar 2020 in Kraft treten. Demnach wird die Pflichtfeuerwehr eingerichtet, wenn die Zahl der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr auf weniger als 90 Prozent der Mindeststärke sinkt.

Laut dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz können Bürger zum Feuerwehrdienst herangezogen werden, wenn dafür dauerhaft zu wenig Freiwillige zur Verfügung stehen. Ziel bleibt aber, die Freiwillige Feuerwehr zu erhalten: Sobald die Sollstärke wieder erreicht ist, brauchen keine verpflichteten Feuerwehrleute mehr zum Dienst herangezogen werden.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.