NWZonline.de Nachrichten Panorama Blaulicht

Unglück: Werder-Fans wie durch ein Wunder gerettet

13.04.2013

Essen /Vechta „Die Vorfreude auf das Spiel ist schon verflogen.“ Benjamin Schmedes wollte eigentlich nur zu dem Fußball-Bundesligaspiel von Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf nach Nordrhein-Westfalen fahren. Doch die Reise nach Düsseldorf wurde für den 28-Jährigen aus Vechta und die anderen 34 Mitglieder des Fanclubs Werder Supporters jäh unterbrochen.

Gegen 14.40 Uhr wurde der Bus aus gutem Grund auf der viel befahrenen Autobahn 40 im Ruhrgebiet ausgebremst: Das Fahrzeug mit den Werder-Fans an Bord hatte Feuer gefangen. Schnell war eine schwarze Rauchsäule weithin sichtbar. Doch die Fahrgäste hatten sich da schon dank des Busfahrers in Sicherheit hinter eine Leitplanke bringen können. Wie durch ein Wunder blieben alle unverletzt.

Während sie auf einen Ersatzbus warteten, den der Vechtaer Unternehmer bei einem Kollegen in Düsseldorf geordert hatte, konnten sie nur den 50 Feuerwehrmännern bei der Arbeit zuschauen. „Das war natürlich schon ein Schreck“, so der 29-jährige Daniel Schwärter aus Bakum. Doch genau wie sein Mitfahrer Benjamin Schmedes war er dankbar für den Ersatzbus. „Die Firma Schmomaker hat das gut geregelt“, lobte Schwärter und ergänzte: „Jetzt wollen wir uns aufs Spiel konzentrieren.“

Das Wichtigste: Keiner der Fahrgäste wurde verletzt. „Ich bin erleichtert, dass keinem etwas passiert ist. Das war schon keine Lappalie“, sagte Benjamin Schmedes. Auf der Autobahn 40 gab es stundenlange Verkehrsbehinderungen. Noch am Abend war die Strecke in Richtung Mülheim gesperrt. Erst als der Bus abgeschleppt werden konnte, wurde sie wieder freigegeben.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.