• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Stadtteile Bloherfelde

Konzert für Hospiz St. Peter

07.07.2015

Bloherfelde Für alle Daheimgebliebenen gibt es am ersten Feriensonntag, 26. Juli, einen musikalischen Leckerbissen. Das Oldenburger Kammermusikensemble „vox cambiata“ wird ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche Bloherfelde, Bloherfelder Straße 170, ein außergewöhnliches Konzert geben, angekündigt als „Benefizkonzert mit kulinarischer Pause“. Das teilt Ulla Meyer vom Freundeskreis Hospiz St. Peter mit.

Stücke bekannter Komponisten wie Bach, Telemann und Purcell haben die sechs Musikerinnen und Musiker für Gesang, Querflöte, Oboen, Geige, Cello und Cembalo umgeschrieben und angepasst. Außerdem bringen sie zwei Stücke zur Aufführung, die eigens für ihr Ensemble geschrieben wurden.

Der Bremer Komponist Johannes Schäfer (geb. 1960) wird zugegen sein, um sein Werk „Mein sind die Jahre nicht“ vorzustellen. Es basiert auf einem Gedicht von Andreas Gryphius. Karten gibt es im Vorverkauf (25 Euro inklusive kulinarischer Pause) in der Aktiv-Apotheke Bloherfelde, Marien-Apotheke, Haaren-Apotheke und Apotheke in den Höfen am Pius.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.