• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Stadtteile Bloherfelde

Schützen lassen sich die Stimmung nicht verregnen

27.07.2017

Petersfehn /Bloherfelde Sein Bier ließ sich am Montagabend Elmar Schmidt richtig schmecken. Seit Anfang des Monats stand der Präsident des Schützenvereins (SV) Petersfehn mehr oder weniger unter Stress, galt es doch, das viertägige Schützenfest so zu gestalten, dass für alle etwas dabei ist. Der Königsball am Montagabend war dabei die letzte Veranstaltung von vielen, die zahlreiche Besucher auf den zum Festplatz umfunktionierten Dorfplatz in Petersfehn gelockt hatten.

Nicht immer spielte allerdings das Wetter mit. Hatte es am Sonntag rechtzeitig vor Beginn des Festmarsches durch den Ort aufgehört zu regnen, musste die Kinderolympiade am Montagnachmittag – des Regens wegen – ins Festzelt verlegt werden.

Im Verlauf des Königsballs wurde auch das neue Königshaus proklamiert. Neuer Schützenkönig für die anstehende zwölfmonatige Amtszeit ist Timo Nustede. Er erreichte beim Königsschießen eine 10,5. Zu seinen Adjutanten bestimmte er Sascha Hilmer und Michael Bakenhus.

Als Schützenkönigin steht ihm Rita Hollwedel zur Seite. Ihr Hofdamen für das kommende Jahr sind Tanja Schützig und Nicole Opitz. Zum neuen Jugendkönig wurde Daniel Klostermann gekrönt. Sophie Harbers als 1. Ritter und Marcel Hollwedel als 2. Ritter werden ihn in seiner Amtszeit begleiten. Vorab erhielt Jochen Wordtmann für sein herausragendes Engagement die Verdienstnadel des Vereins.

Bereits am Samstag wurde der Lichtpunktkönig ausgezeichnet. Diesen Titel gewann Simon Bakenhus. Magnus Burmester als 1. Ritter sowie Florian Opitz als 2. Ritter belegten bei diesem Wettbewerb die folgenden Plätze.

Schließlich wurde am Sonntag der neue Kaiser ausgeschossen. Diesen Titel darf für die drei nächsten Jahre Hans-Gerd Martens führen, der mit einer 10,2 gewann. Mit der amtierenden Kaiserin Irmgard Hollwedel wird er bis zum Sommer des kommenden Jahres den Verein repräsentieren.

Die Königsketten wurden an diesem Abend vom Bürgermeister von Bad Zwischenahn, Dr. Arno Schilling, überreicht. Er besuchte nach der Fahrrad-Werbetour für die „Zwischenahner Woche“ das Schützenfest in Petersfehn. „Wir haben hier einen Verein, der gut aufgestellt und sportlich sehr erfolgreich ist. Mit dem Schützenfest gelingt es ihm, die Bevölkerung der Ortschaft anzusprechen und einzubinden“, lobte er. In 2019 hoffen er und Präsident Schmidt auf die Fertigstellung des Vereinsheims.

Einen großen Dank richtete Elmar Schmidt an die Bevölkerung in Petersfehn, die sich tatkräftig beteiligte. „Hier ist die Integration ins Dorfleben eindrucksvoll gelungen“, freute sich Schmidt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.