• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Bockhorn

Bockhorner Markt: Königliche Audienz im Oldtimer-Cabrio

10.09.2019

Bockhorn Im Regen mit dem Cabrio unterwegs? Für die Vareler Mühlen-Majestäten war das beim Bockhorner Markt kein Problem. „Es gab einen kleinen Schauer, aber Kai Janssen war gut vorbereitet und stattete uns mit Regenschirmen aus“, sagte Mühlenkönigin Nathalie Franz schmunzelnd. Gemeinsam mit der Mühlenprinzessin Vanessa Frers überstand sie beim Umzug die Fahrt in dem schicken roten Renault-Oldtimer, ohne nass zu werden.

Chauffiert wurden Nathalie I. und Vanessa I. von Kai Janssen vom Renault-Autohaus Janssen in Bockhorn. „Es war für uns eine große Ehre“, sagte die Vareler Mühlenkönigin: „Es war wirklich eine nette und amüsante Fahrt.

Bei ihrer Audienz verteilten die Majestäten auch kräftig Gastgeschenke. „Die NWZ hat uns bestens ausgestattet mit Wurfmaterial wie Gummibärchen, Traubenzucker, Bällen und Stoffbeutelchen“, sagte Nathalie Franz. Gemeinsam mit Vanessa Frers ist sie seit Pfingsten im Amt. „Es ist einfach der Wahnsinn, wie viele Leute uns erkennen“, sagte die Mühlenkönigin: „Es ist mir immer eine Ehre, das Amt ausführen zu dürfen.“

Einer der Höhepunkte zum Abschluss des Bockhorner Marktes war am Montagnachmittag der Seniorennachmittag, zu dem die Gemeinde eingeladen hatte. 300 ältere Mitbürger ließen sich im Festzelt Kaffee und Berliner schmecken. Diese wurden serviert von den freundlichen Helferinnen um Edith Martens, die den Seniorennachmittag erstmals mitorganisierte. Sie übernahm den Posten von Margret Spiekermann, die 30 Jahre lang zum Gelingen des Seniorennachmittags beigetragen hatte.

Ein positives Fazit zum Bockhorner Markt zog indes Bürgermeister Andreas Meinen. „Der 71. Bockhorner Markt ist sehr, sehr gut verlaufen“, sagte er. Auch der kurze Regenschauer während des Umzugs trübte nicht die Stimmung. Dabei lobte Meinen auch wieder die Beteiligung – auch wenn es diesmal „zwei, drei Wagen weniger waren als im Vorjahr“. Zudem dankte er den „Dörpsmus’kanten“ sowie dem Shanty-Chor Bockhorn, die die Gäste des Seniorennachmittags bestens unterhielten.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.