• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Bockhorn

Kein Empfang in Bockhorn

29.10.2020

Bockhorn Die Gemeinde Bockhorn sagt den für 2. Januar geplanten Neujahrsempfang ab. „Die außerordentlich dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie lässt eine solche Veranstaltung nicht zu“, schreibt Bürgermeister Thorsten Krettek. „Mit der Absage kommt die Gemeinde Bockhorn ihrer Verantwortung zur Risikominimierung nach.“

Den Neujahrsempfang abzusagen sei keine Entscheidung, „die wir uns leichtgemacht haben“. Aber: „Wir können vor dem Hintergrund der aktuell steigenden Fallzahlen keine solche Veranstaltung planen. Es liegt an uns allen, die Pandemie weiterhin bestmöglich in den Griff zu bekommen.“

In den vergangenen Jahren waren jeweils rund 220 Gäste plus Helferinnen und Helfer sowie die Musikerinnen und Musiker dabei. „Die Abstandsregeln können bei dieser Anzahl an Gästen im Festsaal im Hotel Hornbüssel nicht eingehalten werden.“ Die Gemeinde hofft nun, dass der Empfang im Jahr 2022 stattfinden kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.