• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Bockhorn

FERNSEHEN MARIA FURTWÄNGLER ALS: Bockhorn wird zu „Volsum“

25.06.2009

BOCKHORN Eigentlich ist es wie immer an diesem sommerlichen Mittwoch in Bockhorn. Die Leute gehen zum Einkaufen, zur Bank, zur Apotheke. Die Bauern mähen um die Wette, mit schwer beladenen Anhängern brauen sie am Marktplatz vorbei. Nur Kleinigkeiten zeigen an, dass etwas nicht stimmt. Der Marktplatz ist in der Mitte abgesperrt, das Auto des Bürgermeisters steht nicht an seinem angestammten Platz. Gelbe Briefkästen hängen da, wo nie welche waren. Aus Enno Oetkens altem Musikladen ist eine noch ältere Polizeiwache geworden, aus der OLB-Filiale ein Gemeindehaus. Und das Merkwürdigste: Bockhorn ist an diesem Mittwoch nicht mehr Bockhorn, sondern „Volsum“.

Marktplatz abgesperrt

Es wird fürs Fernsehen gedreht, für einen NDR-Tatort mit Maria Furtwängler. Die hat es nicht leicht. Immer wieder, stundenlang, muss sie vor dem Glockenturm den kleinen, ballspielenden Neal von der Straße holen. In den Drehpausen wird ihr erst eine Narbe auf die Stirn praktiziert, dann muss sie in sengender Sonne eine Halsmanschette tragen.

Trotzdem nimmt sich „Kommissarin Lindholm“ Zeit, ihre wahren Kollegen von der Polizeistation Bockhorn, Karl-Heinz Hübner und Erni Lübben, zu begrüßen. „Wir sind hier die Echten“, meint Erni beim Handschlag. Und fügt hinzu: „Wir machen Tatortaufnahme.“ Dann kommt die Produktionsassistentin und will das Polizeischild von der richtigen an die Filmwache schrauben lassen. Da runzelt Karl-Heinz Hübner die Stirn: „Das geht wohl nicht, aber mal sehen, was sich machen lässt.“ Immerhin hatte er schon mit Plakaten („Das sichere Fahrrad“) und Flugblättern zur Dekoration ausgeholfen.

Örtliche Polizei hilft aus

Im Evangelischen Gemeindezentrum sitzen derweil die Statisten aus Bockhorn. Der ehemalige Hausmeister der Haupt- und Realschule, Gerold Töben, hat einen „Bauern mit Fahrrad“ zu spielen, Carola Brey eine „Dame mit Hund“, dafür hat sie den Boxer-Mischling „Paula“ mitgebracht. Morgens sollte es los gehen, mittags hatte sich noch nichts getan.

Statisten aus Bockhorn

Fernseh-Drehtage sind Wartetage. Das erfahren auch die 27 Bockhorner Schüler, die nach einem Casting von 138 übrig geblieben sind. Ihre Aufgabe ist es, eine Schlägerei zu beobachten (für die Schläger werden aber richtige Schauspielschüler verwendet) und dann wegzulaufen. Schulleiter Bernd Hannstein ist mit an den „Set“ gekommen: „Die NDR-Leute sind ganz angetan von unseren disziplinierten Schülern. Kein Wunder, wir sind musical-erfahren“, berichtet er. Jan Krettek und Daniel Hase haben eine etwas größere Rolle, zwei Sätze dürfen sie sprechen, aber aus Jugendschutzgründen darf jeder nur einen Nachmittag drehen.

Also müssen sie sich gegenseitig für eine einzige Rolle doubeln. Immerhin gibt es pro Schüler 20 Euro pro Nachmittag. Und die Möglichkeit, irgendwann Anfang 2010 bundesweit im Tatort aufzutauchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.