• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Bockhorn

Jetzt geht’s nur noch um die Feinabstimmung

26.08.2014

Bockhorn In zwölf Tagen beginnt der 66. Bockhorner Markt, und am Montag trafen sich die Organisatoren im Rathaus zur letzten Feinabstimmung. Die Marktmeister Ewald Lübben und Stephan Haaken sowie Werner Harms, Vorsitzender des Heimatringes Bockhorn, der den Festumzug plant, sind bester Dinge, dass auch diese Ausgabe des traditionsreichen Volksfestes ein Erfolg wird.

Programm an allen drei Tagen

Am Sonnabend startet der Umzug um 14.30 Uhr, ab 20 Uhr wird im Festzelt mit DJ Westi gefeiert.

Am Sonntag, 7. September, gibt es wieder einen Flohmarkt von 10 bis 13 Uhr, sowie den Frühschoppen mit Unterhaltungsmusik von 11 bis 13 Uhr. Ab 14 Uhr geht der Markttrubel los, von 15 bis 17 Uhr werden im Festzelt Kaffee und Berliner serviert, ab 20 Uhr folgt die „80er-Jahre-Party“. Verkaufsoffener Sonntag: 11 bis 16 Uhr.

Am Montag, 8. September, geht es um 14 Uhr mit dem Markttrubel weiter inklusive „Happy-Hour-Angeboten“ der Schausteller. Zur „Live-Party“ ab 20 Uhr mit DJ Westi spielen auch die „United Four“ auf. Um 21 Uhr wird das „Große Höhenfeuerwerk“ gezündet.

Zum Start am Sonnabend, 6. September, wird um 14.30 Uhr der Festumzug durchs Dorf geführt. Treffpunkt ist wie immer die Hilgenholter Straße, die Strecke ist die gleiche wie in den Vorjahren, nur dass diesmal wieder die ganze Rosenstraße dabei ist. Fünf Musikzüge sind bestellt. Werner Harms: „Bislang haben wir 24 Anmeldungen von Festwagen und Fußgruppen. Es könnten durchaus noch mehr werden.“ Anmeldungen werden von Werner Harms, Tel. 04453/7701, und Stephan Haaken, 04453/70828, entgegengenommen.

Der Marktrundgang steht. Neu unter den großen Fahrgeschäften ist der „Beat-Jumper“, der beim ehemaligen Bockhorner Kaufhaus stehen wird. Da wurde umgebaut, eine Mauer ist höher als früher. Lübben: „Für die großen Karussells wird es schwieriger, den Jumper müssen wir schräg hinstellen. Da müssen wir in der Zukunft flexibler sein.“ Beim Glockenturm wird der „Musik Express“ aufgebaut, dazu kommen der „Break-Dancer“, ein Autoscooter und Kinderfahrgeschäfte. Insgesamt haben laut Stefan Haaken 54 Schausteller für den Markt zugesagt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.