• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Bösel

Fischer küren Stefan Robbers zum König

16.10.2018

Bösel Der Reigen der Böseler Bälle wurde nun mit dem Fischerball im Saal Bley eröffnet. Die Ortsgruppe Bösel im Fischereiverein der Friesoyther Wasseracht hatte zu diesem Festball eingeladen. Obmann Dirk Mammen konnte viele Besucher begrüßen. Er wurde in diesem Jahr als „Bayrischer Abend“ gefeiert. Der Abend begann mit einem gemeinsamen Essen, wo Weißwürstl, Süßer Senf, Haxen und Sauerkraut bei bayrischem Bier allen mundeten.

Ein Höhepunkt war die Ehrung der Fischerkönige. Fischerkönig wurde Stefan Robbers, Jugendkönig Rubens Norrenbrock und Kinderkönig Dennis Pede. Den Wanderpokal gab es für Christian Dudda. Bis weit nach Mitternacht wurde dann das Tanzbein geschwungen. Wer Glück hatte, konnte einen schönen Preis aus der gut bestückten Tombola mit nach Hause nehmen.
  Der nächste Termin für die Ortsgruppe Bösel im Fischereiverein der Wasseracht ist am Freitag, 26. Oktober. Dann wird zur Generalversammlung mit Neuwahlen eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr im Saal Bley.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.