• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Bösel

Fsj: Von der Schule in die Sporthalle

21.09.2017

Bösel „Voll krass“ finden es die Kinder der Turngruppe der DJK TuS Bösel, dass Niklas Eilers da ist. „Er kommt gut bei den Kindern an“, stellt auch Ulla Kleymann, Sportwartin bei der DJK, fest. Sie ist die Mentorin des 19-jährigen Böselers, der seit dem 15. Juli ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport bei der DJK absolviert. Dort ist er für 20 Stunden eingesetzt, weitere 19 Stunden absolviert er am Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) in Friesoythe, dem Kooperationspartner der DJK.

Warum ein FSJ? Nach dem Abitur einmal durchatmen und nicht direkt mit dem Studium starten, nennt Niklas Eilers als einen Grund. Die Kombination DJK und AMG sei für ihn „perfekt“.

Niklas Eilers hat in diesem Jahr Abitur am AMG gemacht, kennt sich in der Schule also bestens aus – keine Voraussetzung, aber „ein Glücksfall“, versichert Dr. Heike Pöpken. Sie betreut den Böseler, der gymnasiales Lehramt studieren möchte, am AMG. In der Fächerfrage hat er sich noch nicht festgelegt, vielleicht Sport und Musik, vielleicht Englisch. In jedem Fall hat er die Gelegenheit, in seinem FSJ „hinter die Kulissen zu schauen“ und sich so ein umfassenderes Bild davon zu machen, ob der Berufswunsch tatsächlich einer bleibt, als es jedes Praktikum vermag.

Am AMG sei er „nicht mehr wegzudenken“, sagt Dr. Heike Pöpken. Eine wichtige Stütze im Ganztagsbereich ist er längst. An zwei Nachmittagen übernimmt er die Hausaufgabenbetreuung. In der Betreuung in der sechsten Stunde spielt und liest er mit den Schülern oder arbeitet an Projekten. Auch zum Mittagessen begleitet er sie. Mit den Mädchen und Jungen sei er „auf Augenhöhe, wie ein großer Bruder“, freut sich Schulleiter Peter Stelter. Das Fußballtraining der Schulmannschaft hat er übernommen. Gerne hätte ihn die Schule für weitere Sportangebote eingesetzt. Doch die Hallenkapazitäten sind erschöpft. Dafür begleitet er nun den Sportunterricht.

Ein eigenes Projekt – fester Bestandteil des FSJ – hat er auch schon angestoßen: die bewegte Pause. Derzeit arbeitet er an einer Spieleausleihe für die Pause, die nach den Herbstferien starten soll.

Ein eigenes Projekt bei der DJK TuS Bösel wird er auch umsetzen. „Dabei habe ich relativ freie Hand“, schildert der 19-Jährige. Ein Basketball-Projekt könnte etwa entstehen oder ein Kindersportabzeichen. Wichtig sei, betont Ulla Kleymann, dass etwas Neues geschaffen werde.

In den zahlreichen Gruppen und Sparten des breit aufgestellten Vereins unterstützt er die Übungsleiter. Und die sind häufig froh über diese Hilfe, müssen doch so keine Übungsstunden mehr ausfallen, wenn der Leiter verhindert ist. Dann springt Niklas auch schon mal als Trainer in die Bresche. Kenntnisse dafür hat er sich bereits bei einem Übungsleiterseminar in den Sommerferien erworben. Die Trainerlizenz folgt noch.

Beim Karate ist er dabei, bei der Leichtathletik, im Tischtennis oder beim Sportabzeichen. Er begleitet die Jugendmannschaften zu Wettkämpfen und Spielen, auch die Volleyball-Abteilung und andere Veranstaltungen der DJK. Nur Fußball, den gibt es in der DJK nicht. Den spielt der 19-Jährige für die 1. Herren des SV Bösel.

Ob es nach der Premiere weitere FSJler bei der DJK TuS Bösel geben wird, soll in einem halben Jahr entschieden werden, sagt Ulla Kleymann. Nun ist sie erstmal froh über einen „krassen“ Typen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.