Bösel - „Stühlerücken“ bei den Obermessdienern in Bösel: Auf der Generalversammlung der Oberministranten Bösel gab es einige Veränderungen bei den Vorstandswahlen. Neue erste Vorsitzende wurde die bisherige zweite Vorsitzende Christina Bent. Sie löst die bisherige Vorsitzende Pia Lüken, die künftig das Amt der zweiten Vorsitzenden bekleidet. Die bisherige Pressewartin Rebecca Brinkmann wird dritte Vorsitzende. Neue Pressewartin ist Julia Gorke. Kassenwart wurde Hannes Pleye, der Raphael Tegeler ablöst. Mit Kimberly Oltmann und Ines Reinken stehen den Altardienern nun zwei Schriftführer zur Verfügung. Weitere 26 Ämter wurden weiter zum Teil doppelt bzw. dreifach besetzt. Neben ihren ehrenamtlichen Dienst am Altar konnten die Messdiener auf viele Aktivitäten zurückblicken.

Höhepunkt war dabei wieder das Zeltlager. Es konnte mit dem 50. Zeltlager ein Jubiläum gefeiert werden. 108 Kinder verbrachten mit 33 Betreuern die Ferienfreizeit in Handorf-Langenberg. Aus diesem Anlass feierte der aus Bösel stammende Dompropst und Domkapitular Kurt Schulte aus Münster im Lager eine Messe. Schulte hatte früher das Lager selbst geleitet. Gut angenommen wurde die „lange Nacht“ der Minis im Pfarrheim.

Auf gute Resonanz fielen auch die Fahrten in das Erlebnisbad „Aqua Mundo“ und zur Eisbahn nach Bremen. Die „Omis“ nahmen an einer Präventionsschulung zum Thema Gewalt. Neu aufgenommen wurden 16 neue Messdiener. Gespendet haben die Messdiener 500 Euro an die Aktion „Findus“ aus dem Erlös eines Kartenturniers.

Am 13. Oktober soll eine Ehemaligen-Fete stattfinden. Informationen zum Bau des neuen Pfarrheims gab Pfarrer Stefan Jasper-Bruns. Bei den Planungen werden auch die Messdiener nicht vergessen, betonte der Geistliche.