• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Bösel

Fußball-WM und Essen verbindet Schüler

26.06.2014

Bösel Völkerverständigung über den Fußball: Das Spiel der französischen Nationalmannschaft gegen Ecuador am Mittwochabend wollen Emma, Valentin und Anthony unbedingt verfolgen und der Equipe Trikolore die Daumen drücken. Am Donnerstag, wenn Deutschland auf die USA trifft, fiebern sie dann aber mit den Deutschen.

Emma, Valentin und Anthony sind drei von 17 Austauschschülern der französischen Partnerschule „Marcel Pagnol“ im elsässischen Wittenheim, die derzeit in Bösel zu Gast sind. Am Mittwochmorgen empfing Bürgermeister Hermann Block die Schüler sowie ihre Gastgeschwister aus Bösel im Rathaus.

Block wies darauf hin, wie wichtig es sei, verschiedene Sprachen sprechen zu können. Ein Schüleraustausch sei auch gut, um andere Kulturen und andere Menschen kennenzulernen. „Hier im Ratssaal sprechen wir ja eigentlich nur deutsch, manchmal plattdeutsch“, sagte Block. Künftige Generationen seien in ihrer beruflichen Zukunft wahrscheinlich auch mehrsprachig gefordert, denn Europa wachse immer mehr zusammen.

Mit den Euro-Musiktagen lebe Bösel bereits den europäischen Gedanken, so Block weiter. In diesem Zusammenhang übergab der Bürgermeister die Chronik anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Euro-Musiktage 2011 und gab den Franzosen mit auf den Weg: „Wir sind immer auf der Suche nach Musikgruppen, die sich beteiligen möchten.“ Block informierte auch über die Wirtschaft, Infrastruktur und das Wappen der Gemeinde mit den drei Ziegelsteinen, die auf die Ziegelei-Geschichte Bösels verweisen.

Die 14- bis 15-jährigen Schüler aus dem Elsass sind am Mittwochnachmittag nach Cloppenburg ins Museumsdorf gefahren. Auf dem Programm stand auch ein gemeinsames Essen in der Schulmensa der Oberschule: Dafür haben die Schüler gemeinsam Salate zubereitet. „So kommen sich die Schüler schnell näher“, sagte Lehrerin Elke Ripke, die auf deutscher Seite den Austausch organisiert. Geplant ist zudem eine Fahrt nach Bremerhaven ins Klimahaus sowie nach Oldenburg, wo die Schüler am Stadtboßeln teilnehmen wollen. Am Wochenende stehen Ausflüge mit den Gastfamilien auf dem Programm.

Die französischen Schüler werden begleitet von Brigitte Schwartz und Renée Chojetzki. Kurios: Renée Chojetzki hatte im Rahmen des Austausches im vergangenen Jahr entdeckt, dass sie verwandtschaftliche Beziehungen nach Petersdorf hat. Am Montag soll es ein Treffen geben.

Die Böseler Oberschüler fahren im September zum Gegenbesuch nach Frankreich. Zum Ende des Besuches im Rathaus sagte Bürgermeister Block: „Ich hoffe, Frankreich wird Vize-Weltmeister, Deutschland Weltmeister.“ Das sehen die französischen Schüler wohl anders.

Reiner Kramer
stv. Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2901

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.