• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Bösel

FRAUEN: „Gefahrenpunkt rechtzeitig entschärfen“

18.10.2008

BöSEL „Wir haben in der gesamten Siedlung gesammelt und sind jeweils zu zweit von Haus zu Haus gegangen. Die Leute waren alle sehr freundlich. Es war zwar eine ungewohnte Situation, aber es hat Spaß gemacht.“ Manuela Kleymann hat mit ihren Mitstreiterinnen Silke Nording, Kerstin Thoben und Kerstin Höffmann knapp 200 Haushalte in der Siedlung „Auf dem Esch“ abgeklappert und Geld eingesammelt.

Ziel der Aktion: Im Bereich der Overlaher Straße/PfarrerSommer-Straße/Schulweg soll eine Fußgängerampel aufgestellt werden, um so für mehr Sicherheit auf dem stark frequentierten Schulweg zu sorgen. „Mit dem Ausbau der Overlaher Straße wird der Verkehr sicherlich zunehmen. Und wir sind uns alle einig, dass eine Ampel diesen Gefahrenpunkt sinnvoll entschärfen wird“, sagt Kleymann, die sich über die große Solidarität und Spendenbereitschaft in der Siedlung freut. Jeder Haushalt habe etwas gespendet.

Kleymann, selbst Mutter von drei Kindern im Alter von acht, zehn und dreizehn Jahren, hofft, dass die Ampel jetzt möglichst zeitnah aufgestellt werden kann.

„Wir haben bereits Angebote für die Erstellung der Ampel eingeholt und gehen jetzt in die Detailplanung“, sagt Bürgermeister Hermann Block auf Anfrage der NWZ. Er geht davon aus, dass die Ampel an der Overlaher Straße noch in diesem Jahr in Betrieb genommen wird. Auch Block freut sich über das Engagement in der noch jungen Siedlung. Und was die vier Mütter in den drei Wochen geleistet hätten, das sei einfach klasse.

Weitere Informationen

über die Gemeinde unter

www.boesel.de

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.