• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Bösel

St.-Franziskus-Schützen: „Wer keine Jugend hat, hat auch keine Zukunft“

12.07.2013

Petersdorf „Die Jugend ist die Zukunft, wer keine Jugend hat, hat auch keine Zukunft“, sagt Brudermeister Markus Stammermann von der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Peterdorf. Dem stimmt Jungschützenmeister Jens Bohmann zu, der seit fünf Jahren die Jungschützenabteilung der Bruderschaft leitet. Stammermann war selber viele Jahre auf diesem Posten tätig und ist bis Anfang des kommenden Jahres noch Landesbezirksjungschützenmeister. Die Petersdorfer Jungschützenabteilung besteht aus drei Gruppen. Da sind die Schülerschützen im Alter von zehn bis 15 Jahren – dieser Gruppen gehören 18 Mädchen und Jungen an. Bis zwölf Jahre wird übrigens mit dem Lasergewehr geschossen. Sie werden von Jens Bohmann und Georg Meyer betreut. Zu der Jungschützen-Gruppe zählen 28 Mitglieder im Alter von 16 bis 24 Jahren. Sie werden von Stefan Burrichter und Maik Willenbrink begleitet. Weiter gehören der Jungschützenabteilung die weit über die Ortsgrenze bekannten Fahnenschwenker an. Die zwölf Mitglieder werden von Christin Busken und Heike Alberding betreut. Sie trainieren wöchentlich, wegen des Schützenfestes derzeit zweimal wöchentlich. Während die Schülerschützen sich jeden Montag treffen, kommen die Jungschützen alle 14 Tage montags zum Übungsschießen zusammen.

Die Jungschützenabteilung wurde 1968 von Benno Borowski gegründet. Und Erfolge gibt es viele. So stellte die Jugendabteilung sogar mit Karl-Heinz Schlarmann und Meike Busken (heute Buschmann) den Schützenkönig bzw. die Schützenkönigin des Vereins. Auch überörtliche Erfolge gab es. Silke Burrichter (heute Moorkamp) war Diözesanprinzessin, Christine Tholen Landesprinzessin. Einige Mitglieder sind mit dem Jugendverdienstorden in Bronze vom Bund der Sankt Sebastian Schützenjugend ausgezeichnet worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.