• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

VEREINSGRÜNDUNG: Alternative zum geplanten Beirat

28.10.2005

BRAKE BRAKE - In dem von der Stadt Brake initiierten Senioren- und Behindertenbeirat sieht sich eine große Gruppe Betroffener nicht ausreichend repräsentiert. Thomas Bruhn, Peter Kollig und Andrea Jischke, Gründungsvorstand des Vereins „Freier Behinderten- und Seniorenbeirat Brake Wesermarsch“ verstehen die Vereinsgründung als Alternative zu dem Senioren- und Behindertenbeirat, der am 7. November gegründet wird.

Bruhn vermisst die Festlegung von Kompetenzen des städtischen Beirates, dessen Vertretungsrecht in städtischen Gremien sowie Einwirkungsmöglichkeiten auf Entscheidungen. Er wird nach Bruhns Einschätzung ein „schwammiges Gebilde“.

Er habe gemeinsam mit einer Gruppe Behinderter zu Beginn des Jahres Bürgermeisterin Uta Maron ein Konzept vorgelegt, auf das er bis heute keine Antwort erhalten habe.

Die Idee zur Gründung des neuen Vereins sei nicht nur aus „den eigenen Reihen“ gekommen. Fachleute aus der Behindertenarbeit hätten sie dazu ermuntert. Der Gründungstermin habe nichts mit der Gründung des städtischen Beirates zu tun, er habe sich aus den behördlichen Abläufen heraus ergeben.

Der „Freie Behinderten- und Seniorenbeirat“ will jungen und alten Behinderten die Möglichkeit bieten, das Selbstwertgefühl zu steigern um dadurch ein sinnbestimmmtes Leben führen zu können. Er bietet Hilfe in Lebenssituationen, die durch Behörden nicht abgedeckt werden oder in denen die Schwellenangst zu groß ist, um mit den Behörden Kontakt aufzunehmen.

Geplant ist, in der Innenstadt ein Kontaktbüro einzurichten, das fundierte Hilfe bietet und in einer „Kuschelecke“ die Möglichkeit zum Kaffeetrinken und Plausch enthält. Außerdem wird der Verein über die Handy-Nummer 0163-4886265 rund um die Uhr erreichbar sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.