• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Auf dem Weg zum Breitband

31.05.2016

Brake Auf der letzten Sitzung des Bau-, Planungs-, Energie- und Umweltausschusses der Stadt Brake wurde der Kooperationsvereinbarung mit dem Landkreis Wesermarsch zum Breitbandausbau unterversorgter Gebiete einstimmig zugestimmt.

„Wir wollen von der Schotterpiste zur schnellen Datenautobahn“, fasste Ingrid Miodek vom Projektmanagement Breitband des Landkreises das Vorhaben zusammen. Auch in Brake gebe es, gerade in den Randgebieten, noch unterversorgte Gebiete. Derzeit wird für den Landkreis ein Netzstrukturplan erstellt, Ziel ist die Versorgung von mindestens 85 Prozent der Haushalte mit einer Internetverbindung von mindestens 50 Mbit, die NWZ  berichtete ausführlich.

Um an die Fördermittel des Landes Niedersachsen und des Bundes heranzukommen, muss der Landkreis die „Weißen Flecken“ nachweisen. Und dabei können alle Bürger und Firmen kräftig mithelfen, wenn sie an der Onlinebefragung zur Internetversorgung teilnehmen. Die Zeit drängt, bis zum 15. Oktober soll der Netzstrukturplan vorliegen.


Befragung unter   http://www.breitband-niedersachsen.de/index.php?id=67 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.