• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Ausstellung: Blick auf jahrhundertelang belastete Beziehungen

22.01.2013

Brake Heute ist es kaum vorstellbar, dass sich noch vor weniger als einhundert Jahren Frankreich und Deutschland regelmäßig bis aufs Blut bekriegt haben. Umso wichtiger ist es, das auch die deutlich nach dieser Zeit Geborenen sich mit den fragilen deutsch-französischen Beziehungen auseinandersetzen. Das hat in den vergangenen Monaten die zehnte Klasse des Gymnasiums Brake getan – das Ergebnis ist eine Ausstellung, die am Montag, just einen Tag vor dem 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages (auch als Élysée-Vertrag bekannt) eröffnet wurde.

18 Schüler haben unter Anleitung der Französischlehrerin Kirsten Focke die Beziehungen der beiden Nachbarländer und ehemaligen „Erbfeinde“ aufgearbeitet. Spontan entstand dann die Idee, eine Ausstellung zum Jahrestag vorzubereiten.

„Wir zeichnen die gemeinsame Geschichte nach vom Deutsch-französischen Krieg 1870/71 bis hin zum Friedensnobelpreis für die EU im Jahr 2012“, berichtet Focke. Es bleibt allerdings nicht bei der großen Politik von de Gaulle und Adenauer bis Hollande und Merkel, auch andere Höhe- und Tiefpunkte der Nachbarschaftsbeziehungen finden ihren Platz. Eine Stellwand etwa beschäftigt sich mit dem Foul des deutschen Nationaltorhüters Toni Schumacher gegen den französischen Fußballer Patrick Battiston bei der Weltmeisterschaft 1982 sowie die Nachwirkungen und Reaktionen auf beiden Seiten der Grenze.

Auch gegenseitige Vorurteile werden aufgearbeitet. Außerdem werden das lange Zeit umstrittene Grenzgebiet Elsass-Lothringen und seine Bewohner behandelt. „Wir wollen zeigen, wie wichtig diese Beziehungen sind und wie wichtig es ist, sie zu pflegen. Besonders die Sprache ist wichtig für den Dialog“, so Focke. Bis Ende der Woche bleibt die Ausstellung für alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums geöffnet.

P ÐTV zeigt einen Beitrag unter www.nwz.tv/wesermarsch

NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.