• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Relegation Gegen Heidenheim
Werder zittert sich zum Klassenerhalt

NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Gegen Soja-Importe: Greenpeace-Aktivisten protestieren in Brake

05.08.2019

Brake Greenpeace-Mitarbeiter hatten die Aktion am Sonntag minutiös vorbereitet: Die Besatzung der 229 Meter langen „Hiroshima Star“, die mit Soja-Bohnen beladen nach Brake lief, hatte gegen 4 Uhr mitgeteilt, dass man von Schlauchbooten der Umweltorganisation auf der Weser verfolgt werde. Gegen 4.50 Uhr legte das unter der Flagge Liberias fahrende Schiff im Braker Hafen an. Dabei wurde eine Bordwand von Aktivisten, die mit Schlauchbooten längsseits kamen, mit dem Schriftzug „Climate Crime“ (Klimaverbrechen) angemalt.

Das Schiff sei während der Fahrt nicht behindert worden, teilte die Polizei mit, die insgesamt neun Schlauchboote auf der Weser feststellte. Allerdings wurden von Greenpeace auch ein Paraglider sowie eine Drohne eingesetzt. Ein Polizeihubschrauber überflog den Braker Hafen und verschaffte den Einsatzkräften einen Überblick.

Im Hafen waren 19 Aktivisten auf zwei etwa 40 Meter hohe Ladekräne geklettert. Dort hatten sie zwei gelbe Transparente mit den Schriftzügen „Klima Notstand. Soja-Futter zerstört Wälder“ sowie „Climate Crime“ entrollt. Einige Aktivisten hängten sich an die Banner. Trotz umfangreicher Verhandlungen hätten die Aktivisten eine Frist zum Verlassen der Kräne verstreichen lassen, so die Polizei. Sie seien daraufhin ohne Widerstand von Spezialkräften heruntergeholt worden. Der Einsatz dauerte bis 17.30 Uhr.

Greenpeace protestierte in Brake gegen den Import von Soja-Futter für die Massentierhaltung. Wie die Organisation erklärte, verschärfe der Import von Soja-Futter die Klimaprobleme weiter, wenn für den Anbau wertvolle Ökosysteme – wie Regenwälder – verschwinden, die auch Kohlendioxid binden können.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.