• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Jungen Medizinern die Wesermarsch schmackhaft machen

22.11.2019

Brake Die Sorge um Ärztemangel in der Wesermarsch wächst. Wie aber lässt sich der ländliche Raum lebenswert erhalten, wie kann man Mediziner in der Region halten?

Der Antrag der CDU-Kreistagsfraktion in der Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit zielte jetzt darauf ab. Die Kreisverwaltung solle ein Stipendienprogramm für angehende Mediziner prüfen. Monatlich 1000 Euro ab dem fünften Semester sollten gezahlt werden, wenn sich ein Medizinstudent verpflichtet, mindestens fünf Jahre in der Wesermarsch als Arzt zu arbeiten. Den jungen Medizinern sollte auch die Wesermarsch mit deren Lebensqualität schmackhaft gemacht werden für einen möglichst dauerhaften Verbleib.

Den Antrag wollte CDU-Kreistagsmitglied Wolf Rosenhagen (Lemwerder) als Anregung verstanden wissen, Fachkräfte im Landkreis Wesermarsch zu halten. „Wir haben Zeit, darüber nachzudenken“, sagte er. Man wolle etwas in Gang bringen.

Zwar über den Antrag zu beraten, aber noch keine Beschlussempfehlung abzugeben, schlug FDP-Kreistagsmitglied Manfred Wolf (Nordenham) vor. Der Erste Kreisrat Hans Kemmeries betonte, dass Stipendien ausgeschrieben werden müssten. Er erwähnte auch die erforderlichen Bewerbungsfristen und Auswahlverfahren. In den Kreistagsfraktionen wird das Thema nun besprochen.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.