• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Schwei und Waddens haben die Nase vorn

21.10.2017

Brake Schwei und Waddens sind die beiden Sieger des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Sie werden nun für den Landeswettbewerb gemeldet.

Im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Brake wurden am Donnerstagabend die Gewinner bekannt gegeben. Landrat Thomas Brückmann überreichte Plaketten an alle zehn Dörfer, die an dem Wettbewerb teilgenommen hatten. Leider sei ein Dorf abgesprungen, merkte Dezernent Matthias Wenholt an. Ansonsten hätte der Landkreis Wesermarsch für den Landeswettbewerb drei Teilnehmer nominieren dürfen.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung – mit einer Prise Hollywood. Während sich Bürger aus Waddens und Schwei freuten, mussten die angereisten Bürger aus Reitland erst einmal tief durchatmen. Kurz nur durften sie sich nämlich als Sieger fühlen, denn wie bei einer letzten Oscar-Verleihung gab es ein Malheur: Landrat Thomas Brückmann hatte zunächst Reitland als Gewinner ausgerufen, seinen Fauxpas dann aber schnell korrigiert. Ihm war anschließend anzumerken, dass dieses Missgeschick schwer an ihm nagte, doch der guten Stimmung tat das letztlich keinen Abbruch. Die Anwesenden nahmen es mit Humor. Der Applaus galt allen Teilnehmern sowie dem Organisations- und Bereisungsteam gleichermaßen.

Angetreten waren Eckwarden, Großenmeer, Neuenfelde, Neustadt-Colmar, Reitland, Rüdershausen, Schwei, Volkers, Waddens, das auch noch den Klimaschutzpreis einheimste, und Weserdeich-Ranzenbüttel. Alle waren mit einer Abordnung vertreten – und wurden gut unterhalten.

Für die Musik war an diesem Abend das Weserensemble der Kreis-Musikschule zuständig. Es musizierten Liz Brüers (1. Klarinette), Sandra Vollbrecht (2. Klarinette), Melina Gerdes (3. Klarinette), Dirk Brüers (Trompete) und Thomas Schröder (Posaune).