• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Bürgerclub Klippkanne mit neuem 2. Vorsitzenden

28.03.2017

Brake Der Bürgerclub Klippkanne hat einen neuen 2. Vorsitzenden. Gerold Blum wurde jetzt dazu gewählt während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Zur Rosenburg an der Golz-warder Straße 64.

Zur Versammlung hatten sich 16 Mitglieder und vier Gäste eingefunden, die vom Vorsitzenden Norbert Ostendorf begrüßt wurden. Nachdem er den Jahresbericht mit den Aktivitäten vorgetragen und die Kassenwartin Renate Blum ihren Bericht verlesen hatte, wurde gewählt. Heinz- Wilhelm Bergmann hatte sich als 2. Vorsitzender nicht wieder zur Verfügung gestellt.

Dem Vorstand gehören der 1. Vorsitzende Norbert Ostendorf sowie der 2. Vorsitzende Gerold Blum an, der gleichzeitig für den Vergnügungsausschuss zuständig ist, dem wiederum auch Klaus Struck angehört. Renate Blum kümmert sich weiterhin um die Kasse und auch um den Schriftwechsel des Vereins. Als Kassenprüfer wurden Christa Lutz und Detlef Margraf gewählt.

Anschließend wurde nach einem Schnitzelbüffet wieder begeistert Bingo gespielt. Es gab attraktive Preise zu gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.