• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Nwz-Leserwettbewerb: Gewinnerinnen freuen sich über Freikarten

18.10.2014

Brake Seit September hat das Stadtbad einen neuen Namen: „Brommy Bad“. Das ist das Ergebnis eines Leserwettbewerbs, den die NWZ  gemeinsam mit der Stadt Brake gestartet hatte.

Die Belohnung für diese Namensidee erhielten jetzt die glücklichen Gewinnerinnen des Wettbewerbs: Andrea Roccor und Janin Albers dürfen dank Freikarten 20 mal kostenlos im „Brommy Bad“ schwimmen gehen. Überreicht wurden die Karten von Klaus Decker von der Stadtverwaltung. Nicht im Bild ist die dritte Gewinnerin Anja Pöpken, die leider nicht zum Fototermin kommen konnte.

Der Schwimmbadgutachter Martin Burgers, Prokurist der Städtischen Bäder Wesel, hatte angeregt, dem Braker Bad einen neuen Namen zu geben. Daraufhin wurde der Wettbewerb initiiert. Dabei wurde der Name „Brommy Bad“ mehrfach von Leserinnen und Lesern vorgeschlagen. Der Der Jugend-, Sport- und Sozialausschuss des Stadtrats verständigte sich auf diesen Namen, woraufhin die Leserinnen mit den Karten belohnt wurden.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.