• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Kunstschule: Kleine Figuren von Politikern geschaffen

03.12.2013

Brake Sie sind bekannt in der Region, präsent in den Medien und sozialen Netzwerken, aber so hat man sie trotzdem noch nicht gesehen: Die Landtagsabgeordneten Björn Thümler (CDU), Sigrid Rakow (SPD) und Ina Korter (Bündnis 90/Die Grünen) werden ab 11. Februar im Leine-Schloss in Hannover als Tonfiguren zu sehen sein. Die Idee, das gesamte Parlament in Ton abzubilden, hatte 2011 in Baden-Württemberg großen Anklang gefunden. Nun soll dies auch mit dem Niedersächsischen Landesparlament umgesetzt werden.

Die Initiative ging vom Landesverband der Jugend-Kunstschulen in Hannover aus. Barbara Müller von der Kunstschule im Packhaus, die dort Mitglied ist, hat aus diesem Anlass im Herbstprogramm der Kunstschule eine Tonfigurenwerkstatt und „Parlament in Ton“ ausgeschrieben. Als Dozentin gewann sie Marie Dittmer aus Strückhausen. Die gelernte Steinbildhauerin und Kunsttherapeutin ist als Arbeitstherapeutin in der Ovelgönner Mühle beschäftigt.

„Wir müssen uns an bestimmte Vorgaben für die Figuren halten. Alle werden auf einem Sockel sitzen und eine Höhe von 40 Zentimeter haben“, erklärt Marie Dittmer. Seit gut vier Wochen arbeiten vier Jugendliche an ihren Figuren. Sie haben sich Fotos angeschaut und die Politiker auch schon getroffen. Ben Dornblüth (17) aus Brake modelliert Björn Thümler, Annika Heinemann (11) aus Ovelgönne und Cäcilie Müller (12) aus Brake arbeiten an der Figur von Ina Korter und Cäcilie Elena Meyer (17) aus Oldenbrok hat sich für Sigrid Rakow entschieden.

Als die beiden Politikerinnen jetzt die jungen Künstler besuchten, waren sie sehr angetan von den Tonarbeiten. „Von hinten sehe ich richtig klasse aus“, kommentierte Sigrid Rakow ihre Figur. „Bei mir könnt ihr die Oberschenkel noch ein wenig kräftiger machen“, sagte dagegen Ina Korter zu Annika und Cäcilie.

Nach Abschluss der Arbeiten werden die jungen Künstler ihre Arbeiten nach Hannover bringen. Dort sollen die Landtagsabgeordnete, im Anschluss an die Ausstellung ihre Abbildungen in Ton gegen eine Spende erwerben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.