• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Gesundheit: Strampeln auch bei schlechtem Wetter

04.01.2013

Brake „Schlank im Schlaf“ lautet der vielversprechende Titel eines Buches. Nach den üppigen Festtagen ist das sicherlich der Traum von vielen Menschen, die ihre ungeliebten Pölsterchen nun möglichst schnell wieder loswerden wollen. Die entsprechenden Ratgeber sind bei Buchhändlerin Eleonore Gollenstede momentan der Renner.

In den Braker Apotheken ist die Nachfrage nach schlank machenden Mitteln derzeit höher als gewöhnlich. „Überwiegend Eiweißpulver, das derzeit stark beworben wird, verlangen die Kunden“, ist die Erfahrung von Beate Haase, die in der Apotheke Kröger in der Weserstraße arbeitet.

Auch Ernst Juranek, Inhaber der Sonnen-Apotheke, spürt die verstärkte Nachfrage deutlich. Er warnt jedoch vor sogenannten Appetitzüglern, die unerwünschte Nebenwirkungen, wie Schlaf-, Kreislauf- und Herzprobleme nach sich ziehen könnten. „Menschen, die abnehmen wollen, empfehle ich Bewegung und fettarme, gesunde Ernährung. Kreislauf und Stoffwechsel müssen angekurbelt werden“, so Ernst Juranek.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Bäckereifiliale Hoppmann zählen in diesen Tagen allerdings nicht Roggen- oder Vollkornbrötchen, sondern süße Gebäckteile zu den meistgekauften Produkten. „Die ersten beiden Monate des Jahres gehören bei uns immer zu den verkaufsstärksten. Da wird sogar noch mehr verzehrt als im Dezember“, hat Filialleiterin Yvonne Wittstock festgestellt.

Während die passenden Bücher oder pharmazeutischen Hilfsmittel in der Gunst der Abnehmwilligen momentan sehr hoch stehen, ist die Nachfrage nach entsprechenden Kursen bei der HKK und der AOK zu Jahresbeginn nicht größer als zu anderen Zeiten. „Wir haben ganzjährig ein Laufprogramm und diverse Kooperationen mit Fitnessstudios im Angebot. Die Nachfrage ist jedoch das ganze Jahr über relativ konstant“, erklärt Simone Beier, Kundenberaterin bei der AOK. Schon mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit steigt bei der HKK das Interesse an Gesundheitskursen. Nach Weihnachten ist es jedoch keinesfalls höher als zuvor, hat auch Dirk Schröder festgestellt.

Ein vermehrter Verkauf von Fahrrädern konnte in diesen Tagen bei ProWeser-Sport nicht verzeichnet werden. Dabei hat Filialleiter Timo Loschen für alle Radfreunde eine ganz einfache Lösung parat. Mittels eines „Rolltrainers“ lässt sich das gewohnte Sport-Rad einfach aufbocken, so dass man auch bei schlechtem Wetter trainiert kann – in den eigenen vier Wänden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.