• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Trauer um langjährigen Schulleiter

14.06.2017

Brake Trauer um Heinz-Joachim Otto. Der frühere Rektor (1977-1994) der Hauptschule Klippkanne ist am vergangenen Samstag im Alter von 83 Jahren verstorben. Von November 1985 bis Oktober 2006 saß Otto für die SPD im Braker Stadtrat, fast die gesamte Zeit war er Vorsitzender des Schulausschusses bzw. des Schul- und Kulturausschusses.

Heinz-Joachim Otto wirkte auch in der Ev.-luth. Stadtkirchengemeinde Brake von 1983 bis 2008 als Kirchenältester aktiv mit. Zudem war er Schöffe beim Landgericht Oldenburg.

Politisch und gesellschaftlich engagiert war Heinz-Joachim Otto schon vor seiner Braker Zeit. Von 1968 bis 1974 war er Landrat des Landkreises Einbeck und nach der Gebietsreform des Landkreises Northeim. Dem Niedersächsischen Landtag gehörte der Träger des Bundesverdienstkreuzes von 1970 bis 1977 an.


Ein Online-Kondolenzbuch finden Sie unter   www.nwztrauer.de 
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.