• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Brake

Verkehr: Wie die Mobilität verbessert werden kann

24.07.2018

Wesermarsch /Brake Innerhalb des Modellvorhabens „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) haben Landkreis Wesermarsch, Gemeinden, Fachleute und Bürger zweieinhalb Jahre lang mit einem Forschungsinstitut aus Berlin zusammengearbeitet. Analysen, Fachgespräche, Abstimmungsrunden und Beteiligungsveranstaltungen brachten Handlungsansätze, wie die Mobilität in der Wesermarsch als Beitrag für Daseinsvorsorge und Lebensqualität zu verbessern ist.

Die Vorstellung der Ergebnisse und Erkenntnisse findet am 15. August um 19.15 Uhr im Berufsbildungszentrum (Gerd-Köster-Straße 4) in Brake statt. Die Moderation übernimmt Christoph Gipp (IGES Institut).

Geplant ist ein Podiumsgespräch mit Christof Herr (Verkehrsverbund), Hans Kemmeries (Kreisrat) und Dr. Bernd Rittmeier (BMVI). Vor dem inhaltlichen Veranstaltungsteil gibt es ab 18.30 Uhr ein „Schnack & Snack“. Es wird um Anmeldung bis 9. August per E-Mail an johanne.logemann@lkbra.de gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.