• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

350 300 Euro für fünf Bremer Parks

16.11.2016

Bremen Die Bürgerpark-Tombola bleibt in der Erfolgsspur. Der Reinertrag wurde in diesem Jahr zum vierten Mal gesteigert – um 28 400 auf 350 300 Euro. Der Erlös ist das Ergebnis einer erfolgreichen Lotterie. Vom 3. Februar bis 8. Mai verkaufte das Team um Tombola-Chef Dietmar Hoppe insgesamt 536 000 Lose, was einem Umsatz von 1,072 Millionen Euro bedeutet. Laut Hoppe „das beste Ergebnis seit Euro-Einführung“.

Bei der symbolischen Scheckübergabe im Rathaus gratulierte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), Tombola-Schirmherr, Hoppe und Co. zu dem Ergebnis, von dem der Bürgerpark und weitere vier Parks profitieren. „Der Bürgerparkverein ist eine der traditionsreichsten Bürgerinitiativen der Stadt, die für den Gemeinsinn der Hanseaten steht“, betonte Sieling.

Der Bürgerpark erhält traditionell fünf Achtel des Tombola-Erlöses. In diesem Jahr profitieren zudem der Förderverein Stadtgarten Vegesack und der Park links der Weser, die je ein Achtel erhalten sowie Achterdiek- und Knoops Park, für die jeweils ein Sechzehntel abspringt. Die nächste Bürgerpark-Tombola startet im kommenden Februar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.