• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremen

Achte Bremer Krimi-Tage beginnen

28.09.2005

BREMEN

Ab heute heißt es wieder „Prime Time – Crime Time“. Veit Heinichen wird ausgezeichnet. BREMEN/GN - Veit Heinichen, Lena Blaudez, Val McDermid, Burkhard Driest, Jacques Berndorf und andere mehr – in Bremen geht’s ab heute wieder richtig kriminell zu. Die achten Bremer Krimi-Tage unter dem Motto „Prime Time – Crime Time“ sind angesagt. Und dafür hat Organisator Jürgen Alberts, selbst bekannter Krimiautor, wieder diverse Bestseller-Kollegen gewonnen. Start ist heute, Mittwoch, 20 Uhr, mit der Radio-Bremen-Krimi-Nacht im Kino Schauburg. Mit von der Partie ist Veit Heinichen. Der nämlich bekommt den Krimipreis von Radio Bremen. Am Donnerstag, 29. September, 20 Uhr, liest der frischgekürte Preisträger in der Senioren-Residenz am Mühlenfeld (Mühlenfeldstraße 38) aus „Der Tod wirft lange Schatten“. Den Abschluss bildet nach verschiedenen weiteren Veranstaltungen die große Bremer Krimi-Nacht am Sonntag, 2. Oktober, ab 19.30 Uhr. Sie steht im Theater am Leibnizplatz auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.