• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Bremen

Auf der Suche nach der lebensrettenden Spende

27.02.2014

Bremen Die 23-jährige junge Mutter Stefanie aus Bremen ist an Blutkrebs erkrankt. Um ihr und anderen Patienten zu helfen, veranstaltet die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) gemeinnützige GmbH am 8. März von 10 bis 16 Uhr in der Ganztagsgrundschule am Pulverberg (Schleswigerstraße 10) in Bremen eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 18 und 55 Jahren alt ist, darf sich als Spender registrieren lassen, und jeder kann Geld spenden, um die Typisierungen finanziell zu ermöglichen.

Stefanie und die vielen anderen Erkrankten können nur überleben, wenn es einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Im günstigsten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:20.000. Die Suche ist aber auch deshalb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden.

Bislang war die weltweite Suche für Stefanie erfolglos. Um ihr zu helfen, organisieren Freunde und Familie gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei die Registrierungsaktion und hoffen, dass möglichst viele Menschen aus der Region die Gewebemerkmale ihres Blutes bestimmen lassen. Jeder, der sich als potenzieller Stammzellspender in die DKMS aufnehmen lässt, ist eine weitere Chance für Patienten weltweit und kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden.

Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden fünf Milliliter Blut abgenommen, damit Gewebemerkmale bestimmt (typisiert) werden können. Spender, die sich bereits registrieren ließen, müssen nicht erneut an der Aktion teilnehmen. Genauso wichtig ist auch die finanzielle Unterstützung: Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Nähere Informationen zur DKMS und zum Bremer Spendenkonto finden sie unter


     www.dkms.de 

Weitere Nachrichten:

DKMS | Ganztagsgrundschule