• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremen

Show: Bittersüß und bildgewaltig

20.12.2016

Bremen „Bittersüß“, sagte Ronan Keating. „Ich werde Euch vermissen“, hieß es von Stefanie Heinzmann: Das Pop-Klassik-Spektakel „Night of the Proms“ hat am Sonntagabend mit einem fulminanten Finale seine Deutschlandtour beendet. Vor ausverkaufter Kulisse in der Bremer Stadthalle reichten sich mehr als drei Stunden Weltstars, Altmeister und Rockröhren sprichwörtlich das Mikrofon in die Hand. Passend zur Weihnachtszeit gab es am Ende noch eine Überraschung.

72 Frauen und Männer zählt das Sinfonie-Orchester „Il Novecento“. Und so wirkt allein der Anblick dieser riesigen Menschentraube beim Betreten schon beeindruckend auf die mehr als 7 500 Zuschauer. Als das Orchester mit ruhigen Tönen den Abend einleitet, fahren im nächsten Augenblick die Musiker von „Time for Three“ mit einem Bühnenaufzug in die Höhe. Sie laufen von einem Ende zum nächsten, zupfen, streichen und klopfen auf ihren Violinen und Celli herum.

Nicht nur die Schweizer Soulsängerin Heinzmann, auch der Ire Keating verzaubert die Massen, die ihrerseits mit einem Meer aus bunten Lichtern antworten. Als der 39-Jährige „Life is a Rollercoaster“ anstimmt und durch die Reihen läuft, flippt das Publikum vollkommen aus.

Sorgt Keating für schmachtende Blicke des weiblichen Publikums, bezaubert die brasilianische Dirigentin Alexandra Arrieche die Männer mit Aussehen und einer virtuosen Show an den Dirigentenstäben. Da wünscht sich sogar Moderator Uwe Bahn, mit ihr „mal im Aufzug steckenzubleiben“. Während Keating, Heinzmann und die britische Sängerin Natasha Bedingfield („Soulmate“) zusammen auf etwa 43 Jahre in der Branche kommen, gibt es die Männer von „Simple Minds“ um Jim Kerr und Charlie Burchill fast genauso lange. Bevor mit ihrem Welthit „Don’t you forget about me“ die Halle aus dem Häuschen ist, wird es nochmal spannend.

Trommelwirbel, das Licht wird gedimmt – und auf der Leinwand erscheint kein geringer als „Supertramp“-Sänger Roger Hodgson. Er ist einer von vielen, der am 3. Dezember 2017 bei der Bremer „Night of the Proms“ die Halle zum Kochen bringen will.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.