• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 185 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 185 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Bremen

Polizei fahndet nach mutmaßlichem Täter

13.04.2019

Bremen Die Polizei Bremen und die Staatsanwaltschaft Bremen fahnden nach einer Vergewaltigung an einer 16-Jährigen Anfang Februar an den Wallanlagen jetzt öffentlich mit Fotos nach dem mutmaßlichen Täter.

Am 5. Februar gegen 23 Uhr sprach der Unbekannte die Jugendliche an der Haltestelle Bürgermeister-Smidt-Straße an, berichtet die Polizei. Unter einem Vorwand lockte er die junge Frau in die Wallanlagen, wo er sie wenig später vergewaltigte.

Lesen Sie auch: Fahndungserfolg der Polizei Bremen

Der Tatverdächtige ist etwa 18 bis 25 Jahre alt. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Brille und hatte schwarze Haare sowie einen leichten Bartansatz. Zudem trug er eine dunkelrote Jacke mit weißen Streifen am Ärmel, eine dunkle Jeans, schwarze Nike-Schuhe und einen dunkelgrünen Rucksack.

Nach intensiven Ermittlungen bitten Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt die Bevölkerung um Mithilfe bei seiner Identifizierung. Wer Hinweise zu dem Verdächtigen geben kann, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. (0421) 362-3888 zu melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.